Mrz 20, 2024 | Lieblingsmarke

2030* recherchiert deine Lieblingsmarke – Make-Up
2030* recherchiert deine Lieblingsmarke Make Up

2030* recherchiert deine Lieblingsmarke. Neulich habt ihr uns einige eurer Lieblings-Make-Up-Marken vorgeschlagen, die ihr liebt und tagtäglich nutzt.

Wir wollten wissen, wie viele Frauen in der Geschäftsführung dieser “Frauen-Branche” tätig sind. Vorab können wir sagen – das Ergebnis ist bunt gemischt.

Die gute Nachricht zuerst: Es gibt Marken, die zu 100% frauengeführt sind !

LONI BAUR – auch eine 2030* Unternehmen! Loni Baur ist ein Star-Make-Up Artist und wollte ihre Expertise auch “nicht-Stars” anbieten. Und so hat sie zusammen mit Dr. Nike Lohmann hat ein tolles Konzept entwickelt.

Andere zu 100% frauengeführte Marken sind JACKS beauty line (gegründet von Miriam Jacks)  und This Place (gegründet von Laura Simonow).

Ihr habt uns 𝗜𝘁 𝗖𝗼𝘀𝗺𝗲𝘁𝗶𝗰𝘀 und 𝗘𝘀𝘀𝗲𝗻𝗰𝗲 genannt.
𝗜𝘁 𝗖𝗼𝘀𝗺𝗲𝘁𝗶𝗰𝘀 wurde von einer Frau, Jamie Kern Lima und ihrem Mann gegründet. In 2026 hat sie ihre Firma an L’Oreal verkauft und wurde die erste CEO einer L’Oreal Marke in der 108-Jahre Geschichte des Unternehmens.

Die Beautymarke 𝗘𝘀𝘀𝗲𝗻𝗰𝗲 (und 𝗖𝗮𝘁𝗿𝗶𝗰𝗲) gehört zu der Firma cosnova . 𝗖𝗼𝘀𝗻𝗼𝘃𝗮 hat 6 Männer und 3 Frauen in der Geschäftsführung. Das sind nur 33%, was aus unserer 2030* Sicht natürlich nicht optimal ist. Wir lieben eher 50%. Nur dann ist eine geschlechtergerechte Führung möglich. Und häufig können nur dann Frauen wirklich prägend mitgestalten. Aber bei Cosnova scheint es anders zu sein – siehe unsere Anmerkung in den Kommentaren– bitte lesen! 👇

Leider gibt es, wie so oft, auch Brands, die gar keine Frauen in der Entscheidungsetage haben. Diese Marken sind 𝗞𝗲𝘀𝘀 𝗕𝗲𝗿𝗹𝗶𝗻, 𝗖𝗼𝘂𝗹𝗲𝘂𝗿 𝗖𝗮𝗿𝗮𝗺𝗲𝗹 (𝗧𝗵𝗮𝗹𝗴𝗼), 𝗥𝗶𝗻𝗴𝗮𝗻𝗮 und 𝗟𝗮𝘃𝗲𝗿𝗮.

Eine weitere bekannte Marke ist 𝗔𝗹𝘃𝗲𝗿𝗱𝗲. Alverde ist eine Eigenmarke von dm-drogerie markt Deutschland. dm hat eine Frauenquote von 13% (7 Männer und eine Frau)! Das ist schon extrem wenig. Aber immerhin ist die Frau für das Produktmanagement verantwortlich.

Eine weitere Lieblingsmarke von euch ist 𝗔𝗻𝗻𝗮𝘆𝗮𝗸𝗲. Hierzu gibt es aber leider nicht viele Informationen, außer dass in Japan produziert wird, der Sitz in Paris liegt und sie in Deutschland zur Douglas-Gruppe gehören und eine exklusive, hauseigene Beautyline darstellen.

Als Fazit ziehen wir den Schluss, dass es sehr wohl tolle Marken gibt, die Frauen (mit) geführt sind und noch dazu tolle Produkte anbieten. Gleichzeitig gibt es Firmen, die einen niedrigen Frauenanteil in der Geschäftsleitung haben, und trotzdem von Frauen stark geprägt werden. Deshalb ist es wichtig, dass wir Kund*innen die Hersteller unserer Produkte genauer anschauen und mehr herausfinden, wie sie arbeiten und ticken. Nur so können wir die Firmen mit unserer Kaufkraft unterstützen, dessen Werte wir gutheißen.

Dieser Beitrag wurde in LinkedIn am 18. März gepostet. Hier ist der Link dazu.

Vielen Dank für den Tipp von Oksana Bräutigam zu Ihrem Unternehmen ETHEREAL BEAUTY® Dies ist ein zu 100% frauengeführtes Unternehmen.

hashtag2030agenda hashtagsdg5 hashtag2030lieblingsmarke hashtagchancengleichheit hashtagsupportingwomeninbusiness hashtagfemalefounders hashtagfemaleleadership hashtagunternehmerinnen hashtagsichtbarkeit hashtagdiversitymatters hashtagstrongertogether hashtagheforshe

0 Kommentare

Autor*in

Fiona Ruff

Fiona Ruff

Co-Founder 2030*

Mehr Beiträge

Wollen Frauen wirklich führen?!

Wollen Frauen wirklich führen?!

Mir ist der Dialog zwischen Frauen und Männern zum Thema Chancengleichheit und Frauen in Führung sehr wichtig. Meistens reden Frauen untereinander darüber, während Männer schweigen. Deshalb war das vergangene 𝗟𝗶𝗻𝗸𝗲𝗱𝗜𝗻 𝗟𝗶𝘃𝗲 𝗚𝗲𝘀𝗽𝗿𝗮̈𝗰𝗵 mit Christian Otto, COO GTF...