Mrz 14, 2024 | Lieblingsmarke

Lieblingsmarke Shampoo
2030* recherchiert dein Lieblingsmarke Shampoo

2030* recherchiert deine Lieblingsmarke!
Letzte Woche wollten wir wissen, welches Shampoo du am liebsten nutzt.

Danke für eure Vorschläge!
Wir haben 5 Marken recherchiert: Lavera, Ringana, Davines, Sante und Nashi.

Leider weisen Lavera, Ringana und Sante eine traurige Quote von 0 Prozent im Bezug auf Frauen in der Geschäftsleitung auf.

Nashi und Davines hingegen haben Frauen in der Geschäftsleitung des Mutterkonzerns, was sehr positiv ist! Bei Nashi sind 50% der Geschäftsführung weiblich und 50% männlich, jedoch besitzen Männer 93% und Frauen 7% der Firmenanteile. Bei Davines sind 25% der Geschäftsleitung weiblich, was immerhin ein Schritt in die richtige Richtung ist.

Besonders hervorzuheben ist Ringana, da das Gründerteam aus einem Mann und einer Frau bestand. Die Frau ist zwar immer noch involviert, jedoch “nur” als Prokuristin und nicht als Geschäftsführerin. Aktuell besteht die Geschäftsführung aus dem Gründer und einem weiteren Mann.

Übrigens ist YLN von Geschäftsführerin Garz Marion ein frauengeführtes Unternehmen.

Wie auch bei unserer vorherigen Untersuchung zur Schokolade fragen wir uns, warum Frauen so häufig nicht in der Geschäftsleitung vertreten sind, obwohl sie operativ maßgeblich zum Erfolg beitragen?

Es fällt auf, dass diese Shampoo-Hersteller Pflegeprodukte für überwiegend weibliche Kundschaft herstellen, jedoch keine Frauen in der Geschäftsführung haben. Das ist zweifellos paradox, oder?

Stellt euch vor, wie Männer reagieren würden, wenn die Geschäftsführung ihres Lieblingsautoherstellers ausschließlich aus Frauen bestünde?!

Was denkt ihr über diese Ergebnisse? Ist es eurer Meinung nach wichtig, dass Frauen in der Unternehmensführung vertreten sind?

Oder spielt es keine Rolle? Ist es ausreichend, wenn die Person, unabhängig vom Geschlecht, einfach die richtige Qualifikation für den Job hat?

hashtag2030agenda hashtagsdg5 hashtag2030lieblingsmarke hashtagchancengleichheit hashtagsupportingwomeninbusiness hashtagfemalefounders hashtagfemaleleadership hashtagunternehmerinnen hashtagsichtbarkeit hashtagdiversitymatters hashtagstrongertogether hashtagheforshe

0 Kommentare

Autor*in

Martina Müllender

Martina Müllender

Co-Founderin 2030* Meine Themen, außerhalb meiner beruflichen Tätigkeit als Content Marketer und Webdesigner, sind Themen die jede Form von sozialer Gerechtigkeit und gesellschaftliche Themen betreffen.

Mehr Beiträge

Wollen Frauen wirklich führen?!

Wollen Frauen wirklich führen?!

Mir ist der Dialog zwischen Frauen und Männern zum Thema Chancengleichheit und Frauen in Führung sehr wichtig. Meistens reden Frauen untereinander darüber, während Männer schweigen. Deshalb war das vergangene 𝗟𝗶𝗻𝗸𝗲𝗱𝗜𝗻 𝗟𝗶𝘃𝗲 𝗚𝗲𝘀𝗽𝗿𝗮̈𝗰𝗵 mit Christian Otto, COO GTF...